Erlaubte Vermögenswerte bei Hartz IV

von Wolfsburger-Anwalt.de für den Bereich Sozialrecht
Erlaubte Vermögenswerte bei Hartz IV
In § 12 SGB II ist festgelegt, wann Bezieher von Alg. II ihr Vermögen verwerten müssen und welche Werte davon ausgenommen sind.

Zu dem so genannten Schonvermögen gehören: 

Grundfreibeträge,
Selbst genutztes Wohneigentum,
Einrichtungsgegenstände, Elektrogeräte und andere Hausratsutensilien,
ein Pkw je Person,
notwendiger Anschaffungen,
Aufwendungen zur Altersvorsorge,
Vermögenswerte, die der Ausbildung oder Erwerbstätigkeit dienen.

Bei behinderten Personen greift die „besondere Härte“: Sie haben in Korrelation zu der Behinderung einen Anspruch auf Werte, die das rechtlich limitierte Schonvermögen überschreiten.

Fachanwälte für Sozialrecht in Wolfsburg stehen Ihnen bei weiteren rechtlichen Fragen gern zur Verfügung. Anwälte in Wolfsburg finden Sie bei der lokalen Anwaltsliste Wolfsburger-Anwalt.de.


Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt, pixelio.de
12/2010
1399 mal gelesen

Anmerkungen, Lob oder Fragen zum Artikel
kurz hinterlassen (Den Autor freut's):

Wegen aktuell starken Spamaufkommens ist die Kommentarfunktion vorübergehend gesperrt.

Mehr lesen zum Thema Sozialrecht:

  • Übernahme von Bestattungskosten durch den Sozialhilfeträger
  • Jobcenter muss hohe Heizkosten übernehmen
  • Sozialhilfeempfänger sind zum Besuch von Deutschkursen verpflichtet
  •  

     



     
    Der Autor
    Redaktionsteam von
    Wolfsburger-Anwalt.de
  • Arzthaftungsrecht
  • Betreuungsrecht
  • Erbrecht